März 18

165. Ein Geschenk

Ein Geschenk

Sara saß im Wohnzimmer und betrachtete die vielen Geburtstagsgeschenke, die sie am heutigen Tag bekommen hatte. Ein Handy von Mama und Papa, Spiele von ihren Freunden und viele andere Dinge. Aber es war einfach kein einziges Geschenk dabei, das wirklich von Herzen gekommen war.
»Niemand hat sich Gedanken gemacht, was ich wirklich mag.«, seufzte Sara und warf einen Blick auf die schönen Margeriten, die im Garten wuchsen.
»Wenn mir doch bloß nur ein einziger ein Blümchen geschenkt hätte.«
In diesem Moment war ein leises Klopfen am Fenster zu hören. Sara sah überrascht durch die Scheibe, sah aber nicht sofort, wer sich draußen versteckte.
Vorsichtig öffnete sie das Fenster und sah sich um. Da saß ein kleiner Marienkäfer, der eine noch kleinere Margerite in seinen Händen hielt.
»Wie süß von dir, mein kleiner Freund.«, strahlte Sara über das ganze Gesicht.
»Das ist das schönste Geburtstagsgeschenk meines Lebens.«
Der Marienkäfer flog wieder davon und winkte ihr noch einmal zum Abschied.

(c) 2012, Marco Wittler

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
Copyright © 2010-2017. Marco Wittler

Verfasst 18. März 2017 von Marco Kategorie Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*