Januar 28

175. So eine Schweinerei

So eine Schweinerei

Anna tobte auf dem Bauernhof herum, den sie gerade mit ihren Eltern besuchte. Zum ersten Mal konnte sie sich die Tiere dort ganz aus der Nähe ansehen. Sie lernte, dass Kühe nicht lila sind und Enten nicht gelb.
Als sie in einem der Ställe ein Schwein entdeckte, blieb sie verwirrt stehen.
»Das ist ja komisch sagte sie leise. Schaut euch mal die Nase an.«, bat sie Mama und Papa.
»Was ist denn damit?«, wollte Papa wissen.
»Na, sie ist rund und hat zwei Löcher. Sowas hab ich schon mal gesehen.«
»Vielleicht zu Hause?«, fragte Mama.
»Richtig.«, freute sich Anna.
Doch dann riss sie entsetzt die Augen auf.
»Oh nein. Da hat jemand ganz viele Schweine in unseren Wänden eingemauert. Da schauen nur noch ihre Nasen raus. Die müssen wir unbedingt retten.«
Mama und Papa begannen zu lachen und ließen Anna noch ein paar Augenblicke in ihrem Glauben, bevor sie ihr die Wahrheit erzählten, dass das in den Wänden nur Steckdosen waren.

(c) 2014, Marco Wittler

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Copyright © 2010-2017. Marco Wittler

Verfasst 28. Januar 2018 von Marco Kategorie Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*