Mai 6

212. Schlafen im Zug

Schlafen im Zug

Nils war aufgeregt. Heute würde er das erste Mal ganz lange mit dem Zug fahren. Erst am späten Abend würden sie bei Oma Lenchen ankommen.
»Ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen, so aufgeregt war ich.« erzählte er jedem, als er sich auf seinen Platz am Fenster setzte.
»Hoffentlich schlafe ich unterwegs nicht ein und verpasse die ganze Fahrt. Es gibt doch bestimmt unheimlich viel zu sehen.«
Aber noch bevor sich der Zug in Bewegung gesetzt hatte, begann Nils zu schnarchen.
Als der Schaffner dann durch den Waggon kam und nach den Fahrkarten fragte, schreckte Nils wieder hoch und sah sich verschlafen um. Durch das große Fenster konnte er nichts sehen. Draußen war es stockdunkel.
»Waaas?« rief er entsetzt.
»Habe ich die ganze Fahrt verschlafen und wir sind bald da?«
Doch dann fuhr der Zug aus dem Tunnel heraus und die grellen Strahlen der Sonne stachen Nils in die müden Augen.

(c) 2014, Marco Wittler

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,
Copyright © 2010-2017. Marco Wittler

Verfasst 6. Mai 2018 von Marco Kategorie Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*