April 20

170. Wenn ein Stern vom Himmel fällt

Wenn ein Stern vom Himmel fällt

Die Sonne war hinter dem Horizont verschwunden und die Nacht schon vor ein paar Stunden herein gebrochen. Die Sterne leuchteten über der Erde.
Plötzlich löste sich einer von ihnen von seinem Platz und raste zur Erde hinab. Er zog einen langen Leuchtstreifen hinter sich her, bevor er mit einem lauten Knall in den Boden krachte und dabei jede Menge Erde aufwühlte.
Ein Mensch hatte das alles beobachtet und machte sich sofort auf die Suche nach dem Stern. Dieser war nicht schwer zu finden, denn der aufgewirbelte Staub war schon von Weitem zu sehen.
Der Mensch sah in das tiefe Loch hinab und entdeckte dort tatsächlich den gefallenen Stern. Als er ihn aufheben wollte, begann der Stern zu sprechen.
»Ach, verdammt. Jedes Mal das gleiche Problem. Am Himmel ist es so langweilig, dass ich fast jede Nacht einschlafe und dann abstürze. Jetzt muss ich mir wieder einen hohen Berg suchen, damit ich zurück nach oben komme.«

(c) 2014, Marco Wittler